MH-Metallprofil nimmt neue Faserlaser-Schneidanlage in Betrieb

 

 

 

 

 

 

– Technologischer Unternehmensausbau bei MH Metallprofil GmbH wird fortgesetzt

– Neues Produktionsverfahren bringt Vorteile in der Materialverarbeitung

Mit der Inbetriebnahme der neuen Faserlaser-Schneidanlage macht die MH Metallprofil GmbH einen weiteren Schritt in Richtung Industrie 4.0. Im letzten Jahr wurde bereits die Produktionsstätte in Reichstädt durch einen Hallenanbau umfangreich erweitert. Mit der Inbetriebnahme der neuen Faserlaser-Schneidanlage arbeiten die 10 Fertigungsmitarbeiter nun mit modernster Lasertechnik. Damit ist Hochleistung und Präzision beim Schneiden von dünnen Materialien möglich. Fertigungsprozesse werden zusätzlich verkürzt und vereinfacht. Über eine Woche dauerten Aufbau, Installation, Anbindung und Schulungen bis die neue Technik startklar war. „Mit der Investition in modernste Technik setzen wir unseren Kurs der Digitalisierung fort. Unsere Mitarbeiter haben die Herausforderung der letzten Wochen trotz doppelter Belastung hervorragend gemeistert und engagieren sich stark. Darauf bin ich sehr stolz.“ sagt Michael Hübler, Geschäftsführer der MH Metallprofil GmbH. Die ersten Projekte konnten bereits mit der neuen Technik realisiert werden.

Auch die Sächsische Zeitung hat darüber berichtet. Den Artikel können Sie hier lesen.